Zeitenwende für Deutschland-EU-Türkei-Beziehungen und Buch-Präsentation

Die Zeitenwende und ihre Auswirkungen auf die Beziehungen zwischen Deutschland, der Europäische Union und der Türkei war Gegenstand einer Konferenz an der Türkisch-Deutschen Universität (TDU) vom 26.-28. Mai in Istanbul.

Group Photo: Dr Wulf Reiners, head of the 'Managing Global Governance' programme (MGG), co-editor Associate Prof. Dr. Ebru Turhan (TDU), German Ambassador Jürgen Schulz, Turkish Deputy Foreign Minister Faruk Kaymakçı

©IDOS

In diesem Rahmen stellten Dr. Wulf Reiners, Leiter des ‚Managing Global Governance‘ Programms (MGG) und die Mit-Herausgeberin Assoc. Prof.Dr. Ebru Turhan (TDU) ihr Open Access-Buch ‚EU-Turkey Relations – Theories, Institutions, and Policies‘ (Palgrave Macmillan) vor. Die von der Universität zu Köln mitorganisierte Konferenz wurde vom Deutschen Botschafter Jürgen Schulz eröffnet und umfasste unter anderem einen Dialog mit dem stellvertretenden türkischen Außenminister Faruk Kaymakçı. Die Diskussionen machten deutlich, dass trotz zahlreicher Spannungen und eines eingefrorenen EU-Beitrittsprozess erhebliches Potential für sektorale Kooperation besteht, u.a. in den Bereichen Sicherheit, Migration oder ‚European Green Deal‘.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.