Start der Managing Global Governance Academy 2021

Wie können wir als Individuen, auf lokaler Ebene, in unseren Arbeitskontexten, in unseren Gesellschaften, aber auch in inter- und transnationaler Kooperation zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen? Dieser Frage geht die MGG Academy 2021 nach.

Screenshot: Official opening of the MGG Academy 2021, 16 August

Screenshot: Official opening of the MGG Academy 2021, 16 August

Vor dem Hintergrund des aktuellen Weltgeschehens – inmitten einer andauernden Pandemie, brennender Wälder, Überflutungen, humanitärer Katastrophenlagen und Warnungen des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) vor dem sich schließenden Zeitfenster, um den Klimawandel zu bekämpfen – ist diese Frage so aktuell und relevant wie nie. Die Managing Global Governance (MGG) Academy des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE) bietet einen Diskussionsraum für diese Fragen. Sie wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert und startete am 16. August 2021 mit einem offiziellen Auftakt.

Das viermonatige Dialog- und Trainingsprogramm findet aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie erneut als virtuelles Programm statt. Das DIE hat in den vergangenen Monaten das digitale Format der MGG Academy weiterentwickelt, um inhaltlichen Austausch, zwischenmenschliche Begegnungen und gemeinsame Projektarbeit auch im virtuellen Raum zu ermöglichen.

Die MGG Academy bringt hochqualifizierte Nachwuchsführungskräfte aus Schwellenländern und aus Europa zusammen. In diesem Jahr nehmen 24 junge Menschen aus Brasilien, China, Deutschland, Indien, Indonesien, Mexiko und Südafrika teil. In ihren Heimatländern arbeiten sie in Ministerien, Forschungsinstituten, Think Tanks, zivilgesellschaftlichen Organisationen oder der Privatwirtschaft. Die Teilnehmenden treten in einen Dialog zu großen Fragen der Nachhaltigkeit: Wie kann eine gesellschaftliche Transformation zur Nachhaltigkeit gelingen? Welche Rolle spielt Global Governance? Wie kann eine klimafreundliche Zukunft auch sozial gerecht gestaltet werden? Welche Chancen und Risiken bietet Digitalisierung für Nachhaltigkeit?

Die digitale MGG Academy möchte die Teilnehmenden in ihrer Rolle als Akteure des Wandels bestärken. Neben akademischen Modulen, in denen der Fokus auf der Wissensebene liegt, wird in Leadership Seminaren die eigene Rolle in Transformationsprozessen reflektiert. In gemeinsamen „Change Maker Projekten“ können die Teilnehmenden ihre neuen Erkenntnisse  in der Praxis anwenden.  Zwei Wochen des Programms gestaltet das Auswärtige Amt zu Möglichkeiten und Grenzen der Diplomatie in Krisenzeiten unter dem Titel “International Futures”.

Die Teilnehmer*innen der MGG Academy 2020 grüßen die neuen Teilnehmer*innen mit einer Videobotschaft:

Video- Grüße zum Start der MGG kommen auch vom MGG – Team:

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.