Workshop: Soziale Sicherung und Gesundheitsversorgung in Äthiopien

Photo: Workshop: Social Protection and Universal Health Coverage in Ethiopia

©FES

Die globale COVID-19-Pandemie hat die Gesundheitssysteme und Volkswirtschaften auf der ganzen Welt unter enormen Druck gesetzt. In Äthiopien, wo viele Menschen einer informellen Niedriglohnbeschäftigung nachgehen, sind die Existenzgrundlage, das Einkommen und das Wohlergehen vieler Haushalte potenziell gefährdet. Wirksame sozialpolitische Maßnahmen, einschließlich sozialer Sicherung und universeller Gesundheitsversorgung, sind entscheidend, um mögliche negative sozioökonomische Folgen der Krise zu begrenzen und einen Anstieg der multidimensionalen Armut zu verhindern.

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE), die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) und das International Institute of Social Studies (ISS) der Erasmus Universität Rotterdam veranstalteten am 11. Mai 2021 einen hybriden Workshop, der Einblicke aus erster Hand aus aktuellen Studien in Äthiopien lieferte und mögliche politische Strategien zur Stärkung des Gesundheits- und Sozialen Sicherungssystems diskutierte. Nach der Begrüßung und Eröffnungsrede des Staatsministers für Gesundheit Dereje Duguma bot der erste Teil des Workshops einen Überblick über die Maßnahmen zur sozialen Sicherung zur Begrenzung der Krise durch Christoph Strupat (DIE) und Daisy Demirag (Weltbank). Im zweiten Teil zeigten Tom Lavers (Universität Manchester) und Zemzem Shigute (Erasmus Universität Rotterdam) inwieweit die COVID-19-Pandemie den Fortschritt in Richtung Universal Health Coverage beeinflusst hat und diskutierten die zukünftige Rolle der COVID-19-Impfstoffe. Moderiert wurde die Veranstaltung von Prof. Damen Hailemariam (School of Public Health) und Anagaw D. Mebratie (Addis Ababa University). Die präsentierten Ergebnisse sorgten für ein besseres Verständnis zu den möglichen Politikoptionen zur Abschwächung der negativen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und waren Grundlage für eine Podiumsdiskussion zwischen Vertretenden des äthiopischen Gesundheitsministeriums und den Referent*innen.

Web-Special zum Thema Globale Gesundheit

Web-Special zur COVID-19-Pandemie

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.